Heilpraxis

Susanne Karwehl

Pränataltherapie/Metamorphosis


Eine sanfte Körperpsychotherapie am Fuß, aber auch an den Händen und am Kopf.

Diese Therapie wurde um 1930 in England von dem Therapeuten Robert St. John begründet.

Entwickelt wurde sie aus der alten chinesischen Fußreflexzonentherapie, nachdem Robert St. John entdeckt hatte, dass sich in dem Teil des Fußes, der mit der Wirbelsäule korrespondiert, eine Entsprechung zur vorgeburtlichen Zeit und der Geburt befindet.

Robert St. John entdeckte, dass viele Störungen ihren Ursprung bereits in der pränatalen Zeit, also in der Zeit der Schwangerschaft, haben können.
In der Schwangerschaft bilden sich Energiemuster, die später großen Einfluss auf unsere Entwicklung und unser "Sein", unser Erleben haben.
Diese Energiemuster aus übernommenen Emotionen und dem Erleben unserer Mütter (aber auch der Väter) tragen wir in uns und geben sie auch generationsübergreifend weiter.
So kommt es, dass sich geprägte Muster von schwierigen Geburten (Nabelschnurumschlingungen z.B.) über Generationen fortsetzen.
Auch gesundheitliche Störungen/Einschränkungen und emotionale Probleme rühren oft aus vorgeburtlicher Zeit.

Neben der Entspannung, die sich während einer Therapiesitzung einstellt, erreicht man durch die Behandlung Muster und Prägungen/Blockaden auf mentaler, emotionaler und physischer Ebene, so dass sich blockierte Energien lösen und sich das in uns angelegte Potential frei entfalten kann.

Die Behandlung erfolgt durch  sanfte Berührungen am Fuß, aber auch an der Hand und am Kopf.
Der Behandelte liegt bequem auf der Behandlungsliege während der Behandler die Reflexpunkte an der Fußinnenseite, die mit der Wirbelsäule korrellieren, mit sanft kreisenden Bewegungen stimuliert.

Diese Behandlung eignet sich hervorragend für Schwangere und Neugeborene, aber auch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Altersstufen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind:

  • wirkt ordnend bei allen Lebensübergängen;
  • unterstützt jede Art der (Psycho)therapie;
  • Stagnationen im Leben kommen wieder in Fluss, Entscheidungen fallen leichter;
  • bei Suchtproblematiken;

Speziell in Schwangerschaft und bei Neugeborenen und Kindern:

  • Traumata während Schwangerschaft und Geburt (nach Einleitung, Geburtsstillstand, Vakuumextraktion oder Zangengeburten, Beckenendlagengeburt, Nabelschnurumschlingung, Früh - und Fehlgeburten)
    Ängste der Mutter;
  • Unruhige Kinder, Neugeborene, die viel weinen und Regulationsschwierigkeiten haben, Stillprobleme, Verdauungsprobleme
  • Konzentrationsschwierigkeiten bei Schulkindern, Sitzunruhe, Ein- und Durchschlafstörungen


Eine Behandlung dauert ca. 1 - 1 1/4 Std.
Ich empfehle einen Zyklus von 3 Sitzungen (ein zeitlicher Abstand von 1 Woche und mehr sollte eingehalten werden) in individueller Absprache.

Sollten Sie Fragen haben oder Interesse an dieser Methode, sprechen Sie mich gern an oder treten per mail mit mir in Kontakt.

Ich freue mich auf Sie!